Gästebuch

Neuer Eintrag

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.210.22.132.
Ihr Eintrag im Gästebuch ist erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
61 Einträge
Guido Glowatzki schrieb am 7. Juli 2015:
Werte Gemeine,
ich war mit meiner Frau am Wochenende auf dem Campingplatz-Großensee und durfte den Badesee mit benutzen.
Was ich dort aber von den Rettungsschwimmern erlebt habe, spottet jeder Beschreibung.
Viele Väter wollten mit ihren Kindern in Schlauchbooten auf den See fahren und wurden von der DRLG aus dem Wasser geholt und einige fast des Platzes verwiesen worden und auch ich und meine Frau (beide gute Schwimmer & ca 50 Jahre alt), wollten auf einem Schwimmreifen und einer Luftmatratze uns auf dem See treiben lassen, aber wir wurden aus dem Wasser geschickt. Wenn ich also als Schwimmer weit rausschwimme, dann ist es egal, aber Sonnen auf dem Wasser, war nicht drin.
So liebe Gemeinde verliert ihr sehr viel Gäste und auch ich werde den Campingplatz in SH zukünftig meiden.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Glowatzki aus Niedersachsen
Christiana Grajecki aus Großhansdorf schrieb am 28. Februar 2015:
seit vielen Jahren gehen wir am Großensee am Wochenden vom Strandhus bis zum Seende um danach im Strandhus zu essen.
Diese liebgewordene Gewohnheit werden wir aufgeben müssen. Die Belästigung durch ausschliesslich frei laufende Hunde ist ständig gestiegen. Die Hunde springen an, rasen bellend
auf einen zu. Spricht man die Hundehalter an wird man noch angepöbelt. Heute haben wir bei 30 Hunden aufgehört zu zählen.
Ein Kontrollgang würden ein kleines Vermögen an Verwarnungsgeldern bringen und den Spaziergängern wieder Sicherheit.
Friedrich schrieb am 26. Februar 2015:
Wir waren für eine Woche bei euch im Urlaub und es war einfach Erholung pur! Werde bald wieder mit der Familie zu euch kommen.
Anwohner Pfefferberg 6a schrieb am 25. Februar 2015:
Seitenstreifen - Das ging schnell: am Freitag im Gespräch den Schaden angemerkt, heute repariert! Vielen Dank Herr BM. Hoffentlich bemerken es jetzt auch die Autofahrer, die den Seitenstreifen immer wieder überfahren, darauf halten, parken und zerstören.
Raffel schrieb am 8. Februar 2015:
Liebe Leute, die letzte mir vorliegende Anschrift von meinem Spielkameraden Fredi Aebersold, Jahrgang 1937, lautet: Pfefferberg bei Kusen, (24) Großensee. Er kam entweder mit seinen Eltern oder alleine im Februar 1945 aus Danzig-Langfuhr und fand eine Aufnahme bei Familie Kusen. Vielleicht erinnert sich einer der älteren Bewohner der Gemeinde Großensee an die Familie Kusen oder gar an meinen Spielkameraden Fredi Aebersold und kann mir Näheres berichten. Es wäre ein großer Glücksfall, wenn sich jemand an die Zeit vor 70 Jahren erinnern könnte.
Hundehalter schrieb am 23. Januar 2015:
€ 100,-- Hundesteuer im Jahr! Ich werde jetzt nicht mehr mit den kleinen schwarzen Tüten die Hinterlassenschaft meines Hundes entfernen. Für die Steuer kann die Gemeinde ja einen € 1,- Jobber einstellen, der kann dann auch gleich den Pferdemist einsammeln.
Klaus schrieb am 16. Januar 2015:
Warum werden auf dieser Seite keine Sitzungsprotokolle mehr veröffentlicht ??

Alle Protokolle, die uns vom Amt zugänglich gemacht werden, sind auf der Seite zu finden!
eine Hamburgerin schrieb am 11. September 2014:
Warum kauft Ihr Euren See nicht selbst? Ich bin immer gern in Großensee, wenn es einen Spendenaufruf gibt, ich mache mit!
Anke Strübing-Buchholz schrieb am 30. August 2014:
Feuerlöschweg Pfefferberg
Auch ein Lob muss sein:...was ich schon lange sagen wollte: super, dass der Weg jetzt durch eine Kette geschützt ist!
Anwohner schrieb am 11. Juni 2014:
An alle, die diesen Beitrag hier lesen;
die (Jugend-)feuerwehr Großensee freut sich immer über Zuwachs
Termine:
Die Jugendfeuerwehr übt JEDEN ZWEITEN MONTAG ( der nächste Dienst ist am 23.6.)
Also schaut einfach mal vorbei!!
Hanni schrieb am 21. März 2013:
Hallo Großensee,
bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen.
War in meiner Jugend viel mit meinen Freundinnen zum baden am Großensee.
Bis auf eine gebrochene Nase war es eine schöne Zeit.
Anwohner schrieb am 4. Oktober 2012:
Hallo liebe Anwohner der Wilhelm-Eylmann-Straße (im vorderen Bereich - Nähe Kamphöhe). Bitte parkt Eure Autos doch nicht immer auf der Straße (oder sogar im Kreuzungsbereich). Ein Durchkommen mit dem PKW ist dann kaum noch möglich (von Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr bzw. Krankenwagen mal ganz abgesehen). Bei zugeparkter Straße ist die Einsicht in den zu befahrenden Bereich kaum noch gegeben. Es muss doch nicht erst ein Unfall mit einem spielenden Kind passieren?! Ihr habt alle Auffahrten, stellt Eure Fahrzeuge doch bitte auf Euren Grundstücken ab. Vielen Dank !!
Anwohner Kochstraße schrieb am 17. Juni 2012:
Ich frage mich, ob die Laterne inzwischen repariert wurde? 🙂
Christian schrieb am 3. Februar 2012:
Hallo liebe Leute aus Großensee, ist der See schon zu und trägt das Eis schon? MfG
Fam. Seewald schrieb am 2. Februar 2012:
Sehr geehrte Damen und Herren,
bitte seien Sie doch so freundlich, die Laterne im Petersweg gegenüber Nr. 6, instand zu setzen.
Es ist hier nach Einbruch der Dunkelheit stockfinster und gefährlich falls man zu Fuß unterwegs ist! Ich hatte Sie bereits am 30.01.2012 telefonisch darüber informiert.
Danke für Ihre Mühe im Voraus.
MfG
Anwohner im Petersweg
Charlotte schrieb am 19. Januar 2012:
Die Homepage der Gemeinde Großensee habe ich unter meinen Favoriten gespeichert.
Sie ist sehr informativ und schön gestaltet, wofür ich den Bearbeitern herzlich danke.
A. Strübing-Buchholz schrieb am 1. Dezember 2011:
Aber hallo - Abschnitt Pfefferberg bis Wasserwerk wurde super hergerichtet - eine wahre Freude, jetzt dort zu spazieren und den Blick über den See zu geniessen. Danke an die Verantwortlichen
Scoglio schrieb am 30. Oktober 2011:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir leben gerne in Großensee. Stellen aber immer wieder fest, dass unser schöner Ort, jedenfalls stellenweise, stark verschmutzt ist. Besonders der Weg über die Treppe vom Hovering zum Petersweg. Hier wuchert an den Rändern das Unkraut und nicht zu vergessen, liegen hier Hundehaufen. Wir selber haben einen Hund und führen immer eine Tüte mit. Diese Großensee mitlererweile zu Vefügung stellt; Super!
Wer ist überhaupt zuständig für die Reinigung?
Mit freundlichen Grüßen
G.Sc
A. Strübing-Buchholz schrieb am 21. Juli 2011:
Seerundweg

Frage an die Gemeinde: Wer ist zuständig für die Pflege des Seerundwegs – insbesondere Abschnitt Pfefferberg bis Wasserwerk? Wer haftet, wenn dort jemand aufgrund der zahlreichen Unebenheiten des Weges verunfallt oder sich an über den Zaun hängenden Büschen und Dornen verletzt? Ein Spaziergang ist z. Zt. keine reine Freude, auch nicht für die Gäste der Gemeinde Großensee. Im Voraus Dank für Abhilfe.
A. Strübing-Buchholz
Heidi Stelck schrieb am 16. Juli 2011:
Ich Grüße alle Großenseer aus Dithmarschen.
Bin 1972 dort in die Grundschule gegangen.Vermisse das Dorf schon.War eine schöne zeit.

Kommentare sind geschlossen.